Ben C. Barker

Amerikanischer Softwareentwickler, arbeitete am ARPANET mit.
Ben Barker gehörte zu der Gruppe, die 1969 den ersten IMP entwickelten. IMP (Interface Message Processor) war die Bezeichnung der Computer, die das Netzwerk steuern sollten. Barker hatte 1961 an der Universität Austin seinen Abschluß gemacht und war in der militärischen Forschung beschäftigt. Zu dieser Zeit bestand seine hauptsächliche Aufgabe in der Entwicklung von Sensoren zum Aufspüren feindlicher Truppen in Asien. Neben dieser Tätigkeit konnte er bei  BBN an der Entwicklung des ARPANET, dem Netzwerk der „Defense Advance Research Project Agency“, einer Arbeitsgruppe des Verteidigungsministeriums, teilhaben. Dort war man damit beschäftigt, ein Netzwerk zu erstellen, um die Rechner verschiedener Universitäten miteinander zu verbinden. Barker war dafür zuständig, die IMPs auf Fehler zu überprüfen. Dabei soll er einige Wochen damit zugebracht haben, die Konfiguration des ersten dieser Computer handschriftlich zu korrigieren. Legendär ist der Satz „Do it to it, Truett“ (Fang was damit an, Truett), den Ben Barker auf die Kiste des ersten IMP schrieb, der per Luftfracht zur Universität von Kalifornien verfrachtet wurde. Die Nachricht war für Truett Thach bestimmt, einem Techniker von BBN, der den Rechner in Empfang nehmen sollte. Nach seinem Gastspiel bei der Entwicklung des ARPANET widmete Ben Barker sich wieder militärischen Forschungsaufgaben. 1987 ging er zur NASA, wo er unter anderem an der Entwicklung der internationalen Raumstation beteiligt war.

Beitragsbild: By FastLizard4 [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons